SG Bomlitz - Lönsheide

von 1919 und 1946 e.V.

Hemmingen 2016


Annika Schiemann dominierte als Newcomerin ihren ersten Kampf. Schon in der ersten Runde konnte sie in Führung gehen, um diese in der zweiten weiter auszubauen. Nach der vollen Kampfdistanz gewann das Nachwuchstalent mit 11:3, ihre Gegnerin stand kurz vor dem technischen K.O..  Im finalen letzten Kampf musste sie sich ihrem Gegenüber geschlagen geben; ein Tritt in den Nacken in der ersten Runde zwang sie in der zweiten Runde zum Wohle der Gesundheit den Kampf abzubrechen – verdientermaßen gewann sie die Silbermedaille.

Ähnlich erfolgreich konnten auch die zwei anderen mitgereisten Bomlitzer Jungtalente abschneiden: Renko Neubert verlor zwar seinen Kampf um den Einzug ins Finale, freute sich am Ende aber über die Bronze-Medaille. Ebenso Stella Freynik, mit 8 Jahren die Jüngste im Bomlitzer Kader: in ihrem Halbfinalkampf konnte sie in der ersten Runde noch einige gute Treffer zum Körper setzten, Ende der zweiten Runde hatte ihre Gegnerin jedoch einen 12 Punkte-Vorsprung herausgearbeitet, so dass der Kampf abgebrochen wurde.

Die mitgereisten Coaches Maren Carstens und Niklas Jaschik zeigten sich beeindruckt der erbrachten Leistungen und freuten sich über die drei Podeumsplatzierungen sowie einmal mehr über die Lautstärke der mitgereisten Bomlitzer Fans. Dabei vertraten sie die regulären Wettkampfcoaches, Marcel Borchert und Norick Tiedke, die an diesem Tag für die Niedersächsische Taekwondo Union im Rahmen ihrer Kampfrichterausbildung den Wettkampfbetrieb am Laufen hielten.